Der Weizen als Heilpflanze

Auch wenn einige Menschen Weizen aufgrund seines Glutengehaltes nicht vertragen, gehört er doch zu den wichtigsten Getreidearten und ist beim Brotbacken unverzichtbar.

Aus Hartweizen werden Nudeln und Grieß hergestellt, während das frische Weizengras einen äußerst gesunden Vitamintrunk liefert. Er soll nicht nur bei Krebs, sondern auch bei Darmentzündungen helfen. Die Heilkräfte des Weizens gibt es aber auch in Tabletten- oder Kapselform.


Der Name Weizen leitet sich von der weißen Farbe seines Mehls ab. Die Getreideart gehört zu den wichtigsten Nahrungsmitteln und dient als Grundlage für viele verschiedene Nahrungsmittel.



Während Hartweizen vorwiegend für Nudelprodukte genutzt wird, dient Weichweizen zum Brotbacken und vielem mehr. Aufgrund des im Weizen enthaltenen Glutens eignet es sich hervorragend zum Brotbacken. Der Kleber ist aber auch ein Stoff, gegen den einige Menschen eine Unverträglichkeit entwickelt haben.


In dem in der Alternativmedizin beliebten Weizengrassaft ist dagegen kein Gluten enthalten. Als Heilpflanze ist Weizen eher weniger bekannt, aber das Weizenkeimöl sowie das ganze Kraut enthält wirksame Stoffe für die Behandlung bei Krebs und einigen anderen Krankheiten.


  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,

Codenummer Biologische Landwirtschaft: DE-ÖKO-037

BIO Zertifiziert durch 
ÖkoP Zertifizierungs GmbH

Zahlungsmethoden

Versandarten

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten | © 2020 by SANUUS Better Living e.K. | Alle Rechte vorbehalten.

Images, Icons & Vectors made by Freepik